Portrait Ensemble

Jacques Thibaud Ensemble

Das Jacques Thibaud Ensemble entstand aus der langjährigen Zusammenarbeit der holländische Flötistin Eleonore Pameijer und des rumänische Pianisten Andrei Baciu mit dem Jacques Thibaud Trio Berlin. Seit vielen Jahren konzertieren die Künstler gemeinsam und haben sich nach erfolgreichen internationalen Karrieren nun zu einem festen Ensemble zusammengeschlossen.

Das Jacques Thibaud Ensemble präsentiert die großen Meisterwerke der Klassik in sorgfältig ausbalancierten Programmen auf dem höchstmöglichen Niveau.

Die Programme der Künstler bieten eine große Vielfalt, sie reichen von Solowerken bis hin zu größeren Besetzungen am selben Abend.

Musik der Gegenwart wird selbstverständlich mit einbezogen, es werden zeitgenössische Kompositionen mit den Komponisten erarbeitet; einen anderen Schwerpunkt bilden die vergessenen Meisterwerke jüdischer Komponisten, denen wieder der Platz im Konzertleben zurückgegeben werden soll, der ihnen zukommt.

Die Gründungsmitglieder Eleonore Pameijer, Burkhard Maiß, Bogdan Jianu und Andrei Banciu konzertierten bereits mit größtem Erfolg in Europa, Asien, Skandinavien, USA , Canada und haben in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt gespielt, so in der Wigmore Hall, Carnegie Hall, im Concertgebouw, im Mozarteum und der Berliner Philharmonie.

Als Namenspatron haben die Musiker den französischen Geiger Jacques Thibaud gewählt, der neben seiner solistischen Karriere als Kammermusiker Weltruhm genoss und neben dem damals traditionellen Repertoire viele neue und wenig beachtete Werke als erster auf das Konzertpodium brachte , so z.B. auch die heute bekannten Violinwerke von Debussy und Szymanowsky, die er mit den Komponisten einstudierte.

In dieser Tradition möchte das Jacques Thibaud Ensemble fortfahren und mit interessanten Programmen das Konzertleben bereichern.